Schwenkspanner mit Schwenkhub

Schwenkspanner mit Schwenkhub

Wird der Schwenkspanner am Anschluss A mit Druck beaufschlagt, dreht sich zuerst der Kolben entlang einer schraubenförmigen Nut nach unten. Nach der Drehbewegung erfolgt der lineare Spannhub bis zur Endstellung. Der Gesamthub des Spanners setzt sich aus Schwenkhub und Linearhub zusammen. Dieser Hub unterscheidet sich je nach Größe des Schwenkspanners.

Beim Entspannen wird die Funktionsweise genau umgekehrt ausgeführt. Der Kolben fährt zunächst in axialer Richtung nach oben und beginnt erst danach seine schraubenförmige Drehung zurück in die Ausgangsposition.

Bitte wählen Sie aus